Frühkindliche sensorische Erfahrungen und deren Einfluss auf späteres Ernährungsverhalten – jedes Kind kann gesund und genussvoll essen lernen


13. September 2022 in Essen


Was Kinder in den ersten 1000 Tagen erfahren, prägt sie für den Rest ihres Lebens. Dazu zählt auch die frühkindliche Geschmacksprägung. Bereits während der fetalen Entwicklung spielen Faktoren wie die mütterliche Ernährung einen prägenden Einfluss auf die Stoffwechsel- und Organfunktion des Kindes. Ähnliches gilt für postnatale Einflüsse durch Faktoren wie die Zusammensetzung der Muttermilch oder Säuglingsnahrung sowie das Angebot bei der Beikosternährung. Ein Verständnis für die Mechanismen frühkindlicher Geschmacksprägung kann Familien helfen, den Grundstein für ein lebenslanges gesundes Essverhalten ihrer Kinder zu legen. Als Hebammen können Sie daran unmittelbar und sinnvoll mitwirken. Vertiefen Sie Ihr Ernährungswissen in einer Fortbildung mit Frau Prof. Dr. Maier-Nöth, erfahren Sie wie Geschmackswahrnehmung entsteht, welche Faktoren bestimmen, was Kindern schmeckt oder was nicht und ob und wie es möglich ist, Geschmack zu „erlernen“ oder gar gezielt zu beeinflussen. Praktische Tipps für Ihre Ernährungsberatung runden diesen nahrhaften Seminartag ab. Freuen Sie sich auf frisch zubereitete Wissenshäppchen für anspruchsvolle Fortbildungsgourmets!


FLYER

Anmeldung

Programm

08:15 - 09:00
Registrierung & Begrüßungskaffee
09:00 - 10:00
Einleitung und Vortrag Firma HiPP

Superorgan Darm – warum die Darmgesundheit insbesondere im frühen Lebensalter so wichtig ist  

Karin Merz
10:00 - 10:45
Thema 1

Prenatale Geschmacksprägung

sensorische Erfahrungen im Mutterleib

Andrea Maier-Nöth
10:45 - 11:15
Kaffeepause
11:15 - 12:45
Thema 2

Frühkindliche sensorische Entwicklung

Einflussfaktoren während des Stillens und der Beikosternährung

Andrea Maier-Nöth
12:45 - 13:45
Mittagspause
13:45 - 15:15
Thema 3 & 4

Das Zeitfenster für die Akzeptanz neuer Geschmacksrichtungen-

die richtige Beikosteinführung


Andere Länder, andere Sitten

wie sich wiederholtes Anbieten und Vielfalt auf Dauer positiv auswirken können

Andrea Maier-Nöth
15:15 - 15:30
kurze Kaffeepause
15:30 - 16:15
Thema 5

Zukunftsperspektive und praktische Konsequenzen –

So gelingt das Essen frühzeitig mit Genuss und Freude

Andrea Maier-Nöth

Referenten

Andrea Maier-Nöth
Prof. Dr.

Gesundheitspsychologin, Ernährungswissenschaftlerin, Lebensmitteltechnologin, Professorin für Ernährung, Gesundheitsprävention und Produktentwicklung an der Fakultät Life Sciences der Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Geschäftsführerin und Gründerin des Unternehmens Eat-Health-Pleasure in Kreuzlingen/CH

Karin Merz
Dipl. oec. troph.

Wissenschaftlicher Außendienst Fa. HiPP

Gebietsverkaufsleitung Nord

Anerkennung & Fortbildungspunkte

Die Inhalte der Fortbildung wurden am 16.11.2021 vom Gesundheitsamt Bielefeld mit 7 Fortbildungsstunden als geeignet im Sinne §7 HebBo NRW anerkannt.

Teilnahmegebühr

50 Euro inkl. MwSt.

Verpflegung während der Veranstaltung und Mittagessen inbegriffen


Location

Hotel Franz

Steeler Straße 261, Essen
45138 Essen

Anmelden & Bezahlen